Lagerhaus 660x330 - Wie alte Logistikanlagen ein zweites Leben bekommen

Wie alte Logistikanlagen ein zweites Leben bekommen

Mit verschiedenen Branchen stellt die deutsche Industrie die meisten Arbeitsplätze und erwirtschaftet Hohne nationale sowie internationale Umsätze. Die Zahlen steigen immer weiter, denn immer mehr Produkte werden industrialisiert hergestellt. Die Industrieunternehmen benötigen dazu eine große Anzahl an Industrieregalen, um die produzierten Produkte bzw. angelieferte Produkte bis zur Weiterverarbeitung oder zum Versand zu lagern. Wichtig ist ein striktes System, das einen schnellen Zugriff schafft.

Industrieregale – unterschiedliche Branchen, verschiedene Anforderungen

Wie viele andere hoch technisierte Staaten ist auch die Bundesrepublik ein Staat, der vom Zuwachs der Industrie lebt. Die Geschwindigkeit der Fertigung wird durch die industrielle Produktion von Gütern erhöht, die Qualität der Produkte wird verbessert und die Kosten pro Stück sinken. Eben diese große Masse an hochwertigen Produkten ist es, die einen der hauptsächlichen Gründe zwischen einem Industrieland und einem Entwicklungsland ausmachen.

Doch damit die Qualität der Produkte gewährleistet werden kann, müssen die Rahmenbedingungen an die hohen Anforderungen angepasst werden. Dafür gilt es, alle großen und kleinen Prozesse perfekt aufeinander abzustimmen. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Lager. Dort ist es wichtig, dass die Lagermitarbeiter mit strukturierten Handgriffen und dem richtigen Gerät arbeiten. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die Abläufe „rund“ ablaufen und diese schnellstmöglich erledigt werden. Dabei spielt die Auswahl und Organisation der passenden Industrieregale eine entscheidende Rolle.

Neue Industrieregale werden benötigt

Soll oder muss ein Lager erweitert werden, dann ist es nicht immer notwendig, direkt auf neue Systeme zuzugreifen. Selbst gebrauchte Systeme sind in der Regel auf dem neuesten Stand. Unternehmen, die sich in der Industrie-Demontage tätig sind, bauen nicht nur hochwertige Lagertechniken ab, sondern sind zugleich im An & Verkauf tätig. Die Demontage von Lagersystemen durch Profis bringt mehrere Vorteile: Nicht nur, dass sich das Unternehmen um die Demontage kümmert, sondern es kauft nach Absprache dies alten Lagersysteme auf. Somit muss sich das Unternehmen nicht um die aufwendige Entsorgung oder Vermarktung kümmern.

Ist ein Unternehmen sich nicht sicher, welche Form der Lagerhaltung die Passende ist und welche Lagertechnik benötigt wird, er erhält eine entsprechende Beratung.

Die Lagerhallen planen und einrichten

Für einen Betrieb ist ein gut geplantes Lager das A&O. Doch aufgrund der eigenen bzw. individuellen Anforderungen ist es notwendig, dass das Lager entsprechend geplant wird. Dafür gilt es, zuerst einmal die eigenen Anforderungen zu definieren. Die Faktoren die dafür eine Rolle spielen sind bspw. das Lagergut, die Mengen, das Grundstück und die Ausstattung. All das muss mit den räumlichen Gegebenheiten übereinstimmen. Da es sich hier um eine komplexe Angelegenheit handelt, ist es ratsam, einen Experten aus dem Lagerlogistikmanagement hinzuziehen.

Wer eine Lagerhalle plant, der muss in jedem Schritt zudem die Kosten berücksichtigen. Bereits zu Beginn der Planung können unüberlegte Entscheidungen die Kosten in die Höhe treiben. Damit dies vermieden wird, gilt es zuerst einen günstigen Standort auszuwählen, der dennoch gut zu erreichen ist. Je nach finanzieller Rücklage sollte zudem entschieden werden, ob die Lagerhalle, gebaut, gekauft oder gemietet wird.

Durch die strukturierte Auswertung der Planungsfaktoren kann die erforderliche Größe gut eingeschätzt werden. Bei allen Lagerräumen sollte neben dem Lagergut, der Menge und der Einrichtung eine Platzreserve eingeplant werden. Im Allgemeinen wird hier ein Aufschlag von 10 bis 20% auf die höchstmöglich geschätzten Raummaße aufgerechnet.

Um einmal die tiefergreifenden Größenfaktoren veranschaulichen zu können, ein Beispiel für ein Lager mit Palettenregalen. Der wichtigste Faktor ist hier die Art des Lagersystems und von dieser ist ebenfalls die Verkehrsfläche abhängig. Daher gilt es die Abstände zwischen den Regalen zu beachten. Bei einem herkömmlichen Palettenregal muss ein Abstand von drei bis vier Metern eingeplant werden. Die schmalere Variante beträgt 1,7 Meter. Palettenregale haben einen Nachteil: Der Platz der Regale kann nicht vollkommen ausgenutzt werden und dadurch steigt die Lagergröße. Zudem muss aufgrund der Flurförderzeuge ein ausreichender Höhenabstand zwischen den Regalböden beachtet werden.

Welches Regalsystem für die Lagerhalle?

Wie die Größe des Lagers kann auch das Lagerinterieur aus den zuvor definierten Faktoren bestimmt werden. In dieser Hinsicht ist es das Lagergut und hier kommt es besonders auf die Menge, das Format und das Gewicht an. Die Auswertung dieser Faktoren ermöglicht eine erste grobe Einschätzung zum System. Bestehen besondere bzw. spezielle Anforderungen wie bspw. Gefahrgutlagerung, dann erfordert dies gesonderte Regalsysteme.

Welches Lagerverwaltungssystem bietet sich an?

Zugleich sollte neben dem Entwurf des Regalsystems zugleich ein Verwaltungssystem für die Lagerhalle geplant werden. Durch das Verwaltungssystem wird neben der Lagerstruktur auch der Transport beeinflusst. Bereits bei der Einrichtung des Regalsystems sollten diese Faktoren berücksichtigt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich das Unternehmen für ein neues oder ein gebrauchtes Lagersystem aus Kostengründen entscheidet. Ebenfalls sollten neben dem Regalsystem auch die Hallengröße und die Anzahl der verschiedenen Güter mit in den Entscheidungsprozess einfließen. Entweder entscheiden sich Unternehmen für ein chaotisches Lagerverwaltungssystem oder für eines mit Stamm- und Reservefächer.

Fazit ist, dass in jeder Industrie der Effizienz der verwendeten Regalsysteme die höchste Priorität eingeräumt werden muss. Denn Verzögerungen im Lagerprozess und nicht genutzter Platz kosten nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Hier nachlesen ...

Schaltanlage 310x165 - In Schaltanlagen ist die Industrie 4.0 angekommen

In Schaltanlagen ist die Industrie 4.0 angekommen

Beschleunigte Fertigungen, Maximierung der Produktivität und die Entwicklung von Innovationen: Die Herausforderungen des Steuerungs- und …

Trinkwasser 310x165 - UVC-Anlage – Wasseraufbereitung ökologisch sinnvoll

UVC-Anlage – Wasseraufbereitung ökologisch sinnvoll

Eines der wichtigsten Güter für den Menschen ist das Trinkwasser und daher gilt es, dieses …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.