Arbeitssicherheit 660x330 - Arbeitssicherheit in der Logistik - das sollten Sie wissen

Arbeitssicherheit in der Logistik – das sollten Sie wissen

In Deutschland bildet die Logistik den drittgrößten Wirtschaftsbereich mit zahlreichen Beschäftigten. In den vergangenen Jahren ist die Branche immer weiter gewachsen, wodurch auch der Arbeitsschutz in diesem Bereich zunehmend an Bedeutung gewinnt. Der Logistikbereich gehört zusammen mit Reinigungsdiensten, Metallbau sowie Hoch- und Tiefbau zu den Berufssparten mit den meisten Erkrankungen. Besonders betroffen sind Mitarbeiter dieser Berufe von Rückenschmerzen. Um über viele Jahre hinweg gesunde Mitarbeiter zu beschäftigen, sollten Sie die Grundlagen des Arbeitsschutzes anwenden und Ihre Mitarbeiter vor gesundheitlichen Schäden schützen. Neben der richtigen Arbeitskleidung zählen hierzu auch gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsmittel und die ausreichende Qualifikation Ihrer Arbeitnehmer. Damit Ihre Mitarbeiter gesund bleiben, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. Welche Hilfsmittel Sie für Arbeitserleichterung und mehr Effizienz in der Logistik einsetzen können, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel. Dort geben wir Ihnen einige wichtige Tipps für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

Clevere Hilfsmittel für Mitarbeiter in der Logistik – Ergonomie am Arbeitsplatz

Körperliche Beschwerden wie Atemwegserkrankungen, Verletzungen und Rückenerkrankungen führen zu Fehltagen. Besonders Rückenerkrankungen stellen für ein Unternehmen eine große Herausforderung dar, da solche Gesundheitsprobleme häufig umfangreich behandelt werden müssen und im schlimmsten Fall zu einem kompletten Arbeitsausfall führen können. Zudem begünstigen der demografische Wandel sowie die steigende Lebenserwartung einen wachsenden Fachkräftemangel. Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihren Mitarbeitern technische Lösungen zur Verfügung zu stellen, die eine langfristige und gesundheitsschonende Arbeit ermöglichen. Eine Möglichkeit zur Arbeitsunterstützung sind Exoskelette. Bei einem Exoskelett handelt es sich um ein innovatives Assistenzsystem, das den Körper bei einer körperlichen Belastung stützt sowie einzelne Körperbereiche entlastet. So können beispielsweise der Nacken und die Schultern bei Überkopf-Arbeiten gestützt werden oder der Rücken bei der Lastenhandhabung.

Klären Sie Ihre Mitarbeiter über Sicherheitsrisiken auf – Verletzungen vorbeugen

Um Ihre Mitarbeiter bei der Arbeit zu schützen, sind Sie dazu verpflichtet, diese über mögliche Gefahren zu unterrichten. Besonders dann, wenn neue Arbeitnehmer in Ihr Unternehmen kommen, sollten Sie eine detaillierte und umfangreiche Sicherheitsunterweisung aushändigen. Ebenso müssen Sie auch Ihre bestehenden Mitarbeiter regelmäßig über Sicherheitsvorkehrungen informieren. Wie oft eine solche Sicherheitsunterweisung zu erfolgen hat, kommt auf das Arbeitsumfeld an. Einige Themengebiete müssen einmal im Jahr behandelt werden, andere jeweils im halben Jahr. Weiterhin ist die Aufklärung über Sicherheitsmaßnahmen erforderlich, sofern Sie neue Technologien einsetzen oder Mitarbeiter in einen anderen Arbeitsbereich wechseln.

Gesundheitsleiden mit den Geboten der Rückenschule verhindern

Mit der Zeit haben sich einige hilfreiche Regeln bewährt, die Gesundheitsproblemen vorbeugen können. Um den Rücken zu schonen, ist es wichtig, auf einige Punkte zu achten. Sie sollten folgende Tipps zur Vorbeugung an Ihre Mitarbeiter weitergeben: Bleiben Sie stets in Bewegung und halten den Rücken immer gerade. Zudem ist es ratsam, beim Bücken in die Hocke zu gehen und schwere Gegenstände nicht alleine zu tragen. Möchten Sie etwas heben, dann gehen Sie zuerst in die Hocke und heben den Gegenstand erst danach mit geradem Rücken nach oben. Lasten verteilen Sie am besten und halten diese dicht bei sich am Körper. Wenn Sie sitzen, sollten Sie den Rücken gerade halten und den Oberkörper abstützen. Auch beim Stehen und Liegen gibt es einiges zu beachten. So sollten Sie nach Möglichkeit locker stehen und anstatt mit gestreckten Beinen in einer natürlichen Haltung liegen. Die beste Maßnahme zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden ist es, die Wirbelsäulenmuskulatur zu trainieren und Sport zu treiben. Gut geeignet sind Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder auch Laufen als Ausgleich in der Freizeit.

Das sind die häufigsten Gefahrenquellen im Logistikbereich – hier ist Vorsicht geboten

Damit Sie an den richtigen Stellen zur Verbesserung des Arbeitsschutzes ansetzen können, sollten Sie diese natürlich kennen. Im Gegensatz zu anderen Branchen, sind Mitarbeiter in der Logistik besonders vielen Gefahren ausgesetzt. Das tägliche Beladen und Entladen von Transportfahrzeugen sowie hohe Regale im Lager und Container bergen ein hohes Risiko. Mangelhaft gesicherte Ladung ist hierbei eine sehr große Gefahr, die zu schlimmen Verletzungen führen kann. Sorgen Sie aus diesem Grund für eine ausreichende Schulung Ihrer Mitarbeiter und stellen die passende Schutzkleidung zur Verfügung. Unterrichten Sie Ihre Arbeitnehmer darüber, wie man Ladung richtig absichert, wie die Entsicherung stufenweise funktioniert und mit welchen Hilfsmitteln die Ladung transportiert werden soll. Doch neben der Sicherheit bei der Ladung sollten Sie auch das Verletzungsrisiko durch Stürze oder das Anfahren von Personen durch rangierende Fahrzeuge beachten und dem mit entsprechenden Maßnahmen entgegenwirken.

Hier nachlesen ...

Dosierung 310x165 - Dosieranlagen für Industrie und Wirtschaft

Dosieranlagen für Industrie und Wirtschaft

Der Name lässt bereits vermuten, wofür eine Dosieranlage zum Einsatz kommt: Sie stellt Feststoffe, Flüssigkeiten …

Verfahrenstechnik 310x165 - Karriere - im Betonhandwerk sind Kopf, Körper und Kreativität gefragt

Karriere – im Betonhandwerk sind Kopf, Körper und Kreativität gefragt

Schon in der Antike war Beton bekannt – und selbst über 2.000 Jahre später ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.